Locken und ihre Porosität

Geposted von Rosa Maria Gonzalez am

Meine Lieben Lockenköpfe

Wie Ihr vielleicht schon gesehen habt, habe sich nun auch Produkt für die verschiede Porosität eurer Lockenkronen bei lockenkopf ein Stelldichein gegeben. Daher möchte ich den heutigen Blogbeitrag dazu nutzen, euch etwas über die verschiedenen Stufen der Porosität und deren speziellen Bedürfnisse zu erzählen.

Warum es wichtig ist seine Locken-Porosität zu kennen

Keine zwei Lockenarten sind gleich, es ist wichtig seine eigene Haar-Porosität zu kennen, damit man das meiste aus seiner Locken-routine holen kann. Mit anderen Worten: die eigene Locken-Porosität zu kennen ist der erste Schritt, um seinem Lockentyp die richtige Pflege angedeihen zu lassen und so immer die schönsten Locken zu haben.

Was ist Haar-Porosität?

Einfach ausgedrückt bezieht sich die Porosität auf die Fähigkeit Deiner Locken, Wasser zu absorbieren und viel wichtiger, die Feuchtigkeit zu behalten. Es gibt drei Methoden um rauszufinden welche Porosität der eigene Lockentyp ist.
(FYI: zur Auswahl stehen: tief, mittel und hoch.)

 

  1. Der Strähnen Test

Nimm an verschiedenen Stellen Deines Kopfes ein Haar zwischen Deine Finger und fahre von der Spitze Richtung Wurzeln dem Haar entlang. Wenn Deine Finger einfach dem Haar entlangkommen und es sich fest und hart anfühlt dann hast Du eine tiefe Porosität. Wenn Dein Haar sich glatt anfühlt und du leicht nach oben gleiten kannst dann hast Du eine normale Porosität. Wenn aber Dein Haar sich rau oder trocken anfühlt und es einfach bricht dann hast du eine hohe Porosität.

 

  1. Der Test mit dem Ausgefallenen Haar

Eine andere Methode Deine Locken auf ihre Porosität zu prüfen ist, ein Haar das beim kämmen ausgefallen ist, zu nehmen und in ein Glas mit Wasser zu legen. Wenn das Haar obenauf schwimmt hast Du eine tiefe Porosität. Wenn Dein Haar langsam zum Grund sinkt, ist Dein haar „normal“ Porös. Fällt es aber schnell zum Boden, hast Du eine hohe Porosität.

 

  1. Der Wasser-Spray Test

Um die eigene Locken-Porosität zu finden kannst Du auch etwas Wasser auf eine Sektion Deiner Locken sprayen und beobachten wie das Haar reagiert. Absorbiert Dein Haar das Wasser rasch, ist das ein Zeichen für hohe Porosität. Wenn es aber einfach auf dem Haar bleibt, dann ist das ein Indikator für eine tiefe Porosität.

Während diese drei Test ein guter Startpunkt sind, um seine Porosität zu bestimmen, gibt es auch andere Anzeichen auf die Du achten solltest:

 

Die Eigenschaften von Locken mit tiefer Porosität:           

          • Die Locken brauchen lange zum Trocknen.
          • Die Pflegeprodukte tendieren sich „aufzubauen“ anstatt absorbiert zu werden.
          • Natürliche Öle dringen nicht sofort in das Haar ein, sondern bleibt „auf den Locken“
          • Die Locken brauchen relativ lang um sich vollzusaugen, wenn Du sie nass machst.

             

    Die Eigenschaften von Locken mit normaler Porosität:    

            • Die Locken sind elastisch und hüpfen.
            • Die Locken brauchen relativ wenig „unterhalt“.
            • Die Locken nehmen Feuchtigkeit einfach auf und behalten diese auch.
            • Die Locken halten Styles einfach und können gut gefärbt werden.

       

      Die Eigenschaften von Locken mit hoher Porosität:

       

              • Die Locken absorbieren Wasser schnell, aber sie brauchen mehr Produkte
              • Die Locken fühlen sich oft trocken an und sehen auch so aus
              • Die Locken sind oft frizzig
              • Die Locken trocken schnell

      Nachdem wir nun wissen wie man seinen Lockentypen bestimmt, lass uns nun schauen was welcher Locken-Typ braucht.

      Die richtige Locken-Pflege für die verschiedenen Porosität-Stufen

       

      Die richtige Lockenpflege bei tiefer Porosität

      Locken mit niedriger Porosität haben sehr kompakte Cuticles (Haarschuppen), was es schwer macht die Feuchtigkeit in die Haare zu bekommen. Aber, es gibt auch gute Neuigkeiten: sind die Locken erstmal hydriert, behalten sie die Feuchtigkeit auch sehr gut. Damit sich die Haarschuppen öffnen kannst Du diese Tipps befolgen:  

      • Wärme ist Dein Freund. Verwende Wiederaufbauende-Tiefen-Treatments unter einem Haartrockner, oder einer Badehaube, welche Du mit einem Handtuch umwickelst um so die Wärme unter der Plastikhaube noch zu erhöhen. Durch die Wärme öffnen sich die Haarschuppen und die Produkte können besser eindringen.
      • Verteile Deine Produkte gleichmässig auf die ganzen Locken und nimm nicht zu viel.
      • Die Produkte auf feuchtes und (trief-)nasses Haar auftragen.
      • Benutze Sulfat-Freies Shampoo und Produkte mit Apfelessig, respektive mach selber Apfelessig Spülungen um Deine Locken von Produkt-Rückständen zu reinigen. (aufgrund der Haarstruktur bilden sich schnell Rückstände)

      Bei lockenkopf findest Du eine Linie von Shea Moisture, die speziell für Locken mit tiefer Porosität konzipiert ist. 

      Die richtige Lockenpflege bei normaler Porosität

      Locken mit normaler Porosität haben kompakte Cuticles (Haarschuppen), die Feuchtigkeit einfach einlassen.

      • Regelmässige Conditioning-Tiefen-Treatments helfen das die Locken immer gut „genährt“ sind.

       

      Die richtige Lockenpflege bei hoher Porosität

      Ausgedörrte, durstige Locken brauchen Produkte die ihnen helfen, so viel Feuchtigkeit wie möglich aufzunehmen. Folge diesen Tipps um die Hydration Deiner Locken zu erhöhen:

      •  Verwende keine Hitze. Am besten die Locken an der Luft trocknen lassen.
      • Verwende regelmässig tiefen-conditionierende Treatments (Locken Masque) und beende Deine Locken-Routine mit Leave-In und oder Styling Produkten die feuchtigkeitsspenden sind
      • Zum Abschluss der wasch-Routine mit kaltem Wasser spülen, je kälter desto besser. (Kaltes Wasser schliesst die Haarschuppen und hilft den Locken die Feuchtigkeit besser zu speichern.
      • Sanft detanglen, mit den Fingern oder einem Grobzinkigen-Kamm, um Haarbruch und Haarverlust vorzubeugen.
      • Benutzte als letztes Produkte die Deinen Locken helfen die Feuchtigkeit zu behalten.
      Bei lockenkopf findest Du eine Linie von Shea Moisture, die speziell für Locken mit hoher Porosität konzipiert ist. 

         Textur, Elastizität, Dichte und Porosität sind alles Indikatoren für Deine Lockenpersönlichkeit und jetzt Wo Du weißt welcher Typ Du bist, versuche Deine Locke entsprechend zu pflegen um Deiner Krone zu ihrem Natürlichen Glanz zu verhelfen.

        "Falls Du Fragen bei der Produkt Auswahl hast, schreib mir eine Mail, oder eine Whatsapp Nachricht und ich stehe Dir bei der Auswahl der richtigen Produkte gerne helfend zur Seite. Um Dich am besten beraten zu können wäre ich Dir dankbar, wenn Du mir ein Foto Deiner Locken mit Deinen Fragen sendest".

        So das wäre es schon wieder von mir, bis bald meine Lieben Lockenköpfe.

        Ganz herzlich

        Rosa Maria            


        Älterer Post

        0 Kommentare

        Hinterlasse einen Kommenta

        Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

        Scroll To Top