Activilong Actikids |Set für Lockenköpfchen ab 3 Jahren

Schreib eine review
| Stell eine Frage
SFr. 79.90
Marke: Activilong

Dieses Set ist zur Lockenpflege von Lockenköpfchen ab 3 Jahren. Die Produkte sind vegan, hypoallergen und leicht genug um auch wavy Haare zu pflegen und doch reichhaltig genug um auch...

Verfügbar

...

Dieses Set ist zur Lockenpflege von Lockenköpfchen ab 3 Jahren. Die Produkte sind vegan, hypoallergen und leicht genug um auch wavy Haare zu pflegen und doch reichhaltig genug um auch ausgeprägte Locken zu bändigen. In diesem Set its alles enthalten das Du zur Pflege Deines gelockten Lieblings brauchst.  

Für Wen ist dieses Set
Locken jeder art ab 3 Jahren wavy bis Kinky (2b bis 3c)

Inhalt:
Shampoo 250 ml
Conditioner 250 ml
Leave in 250 ml
Gel 250 ml
Refresh Spray 250 ml

Anwendung:

Shampoo:
Das Shampoo wendest Du sooft wie nötig an, aber so selten wie möglich. Der Richtwert sind ca 2-6 mal im Monat, aber jede Locke ist anders, finde den richtigen Rhythmus für Deine Lockenkrone.
Wenn Du tendenziell eher häufiger Shampoo verwenden möchtest, dann konzentriere Dich mit dem Shampoo hauptsächlich auf Kopfhaut und Haaransatz. So wird der Ansatz gereinigt und vom körpereigenen Fett befreit, ohne das Du die Haarspitzen (das älteste Haar) zu sehr austrocknest. 

Conditioner:
Der Conditioner ist vermutlich das wichtigste Produkt, unter der Dusche. Er verschliesst die Haarschuppen und gleichzeitig auch die Feuchtigkeit im Haar ein. Dadurch hilft er Dir das, Deine Locken einfacher zu Kämmen sind. Denn, die sich verhakenden Haarschuppen sind es, die das Kämmen der Locken so unangenehm machen können.
An den Tagen an denen Du Deine Locken nicht mit Shampoo wäschst, verwendest Du nur den Conditioner zum ausspülen Deiner Haare. Also mit Wasser waschen, den Conditioner mit den Fingern einkämmen, dann deine Locken Detanglen (Kämmen) und ausspülen.

Prinzipiell schliesst Du unter der Dusche immer mit dem Conditioner ab!      

Trotz all seiner Vorzüge, solltest du mit dem Conditioner (und auch Styling Produkte) nie auf die Kopfhaut gehen, denn der Effekt der im Haar gewollt ist (das verschliessen der Haarschuppen für ein  leichteres Kämmen & längeres speichern der Feuchtigkeit) ist für die Kopfhaut eher absolut nicht wünschenswert! Auch hier würde der Conditioner die Poren der Haut verschliessen, was zu Jucken, Schuppen oder Überfettung der Kopfhaut führen kann.

Leave in:
Das Leave-in bündelt und definiert Deine Locken, gleichzeitig versorgt es Dein Haar mit Feuchtigkeit. Das Leave-in wird, in die „handtuchtrocknen“ oder nassen Locken, eingekämmt. Dafür verreibst Du Dir etwas auf den Handflächen und Kämmst es mit den Fingern in Deine Mähen, nach bedarf kannst du die Locken jetzt noch mal kämmen. Zum Abschluss scrunchen (nicht bei Afrohaar) Durch das scrunchen hilfst Du Deinen Locken noch schöner „in-Form“ zu kommen.
Um Deinen Locken mehr Leben und Sprungkraft zu geben, fang erst ca. eine Handbreit vom Kopf entfernt, mit den Styling Produkten an. Grade bei feineren Haaren, Wavy und Curly Texturen belieben die Locken so leichter.       

Gel:
Mit dem Gel fixierst Du Deine, vom Leave in definierten, Locken. Das gel ebenfalls auf den Handflächen verreiben und mit den Fingern in die Locken kämmen, zum Abschluss wieder scrunchen
Die Entscheidung, ob Gel oder Mousse ist individuell, mit Mousse bekommst Du mehr Volumen aber eher weniger halt, mit Gel erhältst Du in den meisten fällen einen besseren Halt. Nach meiner Erfahrung ist es fast immer eine Frage der persönlichen Präferenz.

Refresh:
Mit dem Refresh spray kannst Du die Locken an den „nicht-wasch-Tagen“ schnell wieder auffrischen und in Form bringen (morgens vor der Schule) den Spray kannst Du auf die Trockenen Locken sprayen, mit einem Kamm detanglen und nach Bedarf etwas leave-in (oder Gel) anwenden.    


Scroll To Top